Aktuelles/News

 




Kapstadt - Herzogenrath
WHO AM I? - Transgressions
Ein Fotoprojekt von Gordon Clark in Kooperation mit Leon Botha

Who am I?“ ist der Titel eines außergewöhnlichen Ausstellungsprojektes des Fotografen , Gordon Clark das er gemeinsam mit dem Künstler Leon Botha realisiert hat.
Gordon Clark ist ein international renommierter Fotokünstler, dessen Arbeiten in führenden Institutionen und Museen zu sehen sind. Nach über 20 Jahren künstlerischen und beruflichen Wirkens als Fotograf und Filmemacher in den USA, lebt und arbeitet er nun wieder in Kapstadt / Südafrika. Ebenfalls aus Kapstadt stammt der Künstler Leon Botha. Botha lebt seit früher Kindheit mit der seltenen genetischen Fehlent-wicklung  Progeria, die rapides Altern bedeutet und ist mit  25 Jahren wahrscheinlich der älteste Mensch mit diesem Leiden. Sein physiolo-gischer Zustand hindert ihn jedoch nicht daran, obsessiv künstlerisch als Maler und Musiker zu arbeiten.


WHO AM I?

Das Grundthema, das sich durch die Werkschau „Who am I? zieht, ist eine Reflektion über Sterblichkeit und Unsterblichkeit und stellt die Frage wie wir unser Leben in der uns gegebenen Zeit gestalten – eine Zeit, die wie Leon sagt – für uns alle begrenzt ist. So nehmen uns die Bilder über das Augenscheinliche hinaus mit in einen poetischen Raum und machen bewusst, dass die Fragen nach der Endlichkeit unseres Daseins nicht nur für Leon Botha, sondern für uns alle von großer Relevanz sind.


Front On

Wir freuen uns, dieses herausragende Gemeinschaftsprojekt zweier Künstler in Deutschland vorzustellen.

Zur Vernissage am 10.10.2010 um 12.00 Uhr laden wir herzlich ein. Gordon Clark ist anwesend.

Ausstellung verlängert bis zum 26. November!

WHO AM I? -online

--------------------------------------------------------------------

Kapstadt
Leon Botha auf dem Weg der Besserung!

Leon Botha, der Protagonist des Fotoprojektes WHO AM I? von Gordon Clark ist kurz vor seiner geplanten Reise nach Deutschland ernsthaft erkrankt.  Leon wurde in einem Krankenhaus in Kapstadt nach einem Schlaganfall behandelt. „Aufgrund seiner körperlichen Verfassung war uns vollkommen bewusst, dass so etwas ständig passieren könnte. Leon und ich sprachen oft über diese Möglichkeit.“  sagt Gordon Clark. „Deshalb sind wir nicht vollkommen überrascht. Seit unserem ersten Treffen war immer die Frage zwischen uns präsent, werden wir uns nächste Woche wiedersehen? Leon ist sich ständig über den Verfall seines Körpers im Klaren, solche Ereignisse waren allzeit möglich. Genau deshalb thematisieren wir Leben und Tod und die damit verbundenen Fragen in den Arbeiten von WHO AM I? Die Tatsache, dass Leon nicht bei uns sein kann, unterstreicht die Wichtigkeit der zentralen Aussage dieser Ausstellung.“
Mittlerweile konnte Leon Botha nun aus dem Krankenhaus entlassen werden und ist nun auf dem Weg der Besserung. Nach und nach findet er seine Sprache wieder, was für die Zukunft hoffen lässt.

---------------------------------------------------------------------

ARTCO Galerie
Fine Art - Nice Price 2010
Dezember Ausstellung - Gute Kunst zu günstigen Preisen!

Auch zum Ausklang dieses Jahres bedanken wir uns bei unseren Kunden und den Freunden der Galerie mit einer besonderen Ausstellung. Zu äußerst attraktiven Preisen präsentieren wir ausgewählte Werke von sowohl international etablierten als auch von jungen talentierten Gegenwartskünstlern.



Gezeigt werden Werke von:

Osi Audu - Tété Azankpo - Hubert Berke - Bram Bogart - Eugenie Bongs-Beer - Thomas Bortfeldt - Norman Catherine -
Diagne Chanel - Viorel Chirea - Gordon Clark - Jean Michel Crapanzano - Karl-Fred Dahmen - Eugene Datta - Michael Dohle-Godfried Donkor - Sokari Douglas Camp - Felix Droese - Francois du Plessis - Sokey Edorh - Artur Elmer - Frank Ermschel - Chia Raissa Gildemeister - Amouzou Glikpa - Karl-
Otto Götz - Dorthe Goeden - David Goldblatt - Wolfram Grabka -
Abhijit Gupta - Hans Hartung - HAWEBE - Ulf Hegewald - Gereon Heil - George - Afedzi Hughes - Jörg Immendorff - Sabine Jacobs - Hans Jaenisch - Karl Heinz Jeiter - Karin Kahlhofer - Herbert Kaufmann - Hermann Josef Kuhna - Birgit König - Peter Lacroix Helge Leiberg - Jupp Linssen - Toyin Loye - William Kentridge Käthe Kollwitz - Matej Kosir - Wolfgang Kupcyk - EL Loko - Andreas Magdanz - Fritz Martin - Luis Meque - Herman Josef Mispelbaum - Zwelethu Mthethwa - Jochen Mura - Axel Müller -Louis Nallrad - Eva Ohlow - Owusu-Ankomah - Hanns Pastor -Marie Pittroff - Hartmut Ritzerfeld - Fritz Rohde - Ren Rong - Tracey Rose - Aloys Rump - Gerard Schneider - Christiane Schoenen - Emil Schuhmacher - Bernhard Schultze - Michael Schulze - Kofi Setordji - Twins Seven-Seven - Hans Silvester -Alice Smeets - Emil Sorge - Guy Tillim - Emeka Udemba - Raoul Ubac - Lolo Veleko - Sigrid von Lintig - Thomas Virnich - Petra Deta Weidemann - Rikki Wemega Kwawu - Hubert Werden - Yong-Chang Chung - Berhard Zimmer - Zinkpé


Dauer der Ausstellung:
04.12.2010 - 23.12.2010
Di. - Fr. 10.00 Uhr - 12.00 Uhr und 15.00 Uhr - 18.00 Uhr
an den Samstagen vor Weihnachten: 10.00 Uhr - 18.00 Uhr

-----------------------------------------------------------------------------------


Aachen
Neuer STAWAG Kunstkalender Aachen(er) Art

In Kooperation mit der ARTCO Galerie präsentiert die STAWAG den neuen Kunstkalender Aachen(er) Art 2011.

Er gibt auch in diesem Jahr wieder einen Einblick in die lebendige und facettenreiche Kunstszene der Aachener Region. Die beteiligten Künstler setzen sich in ihren Werken mit dem Themenkreis "Verbindungen und Vernetzungen" auseinander.
Wieder wurden Vertreter verschiedener Künstlergenerationen, von bereits international etablierten bis hin zu jungen talentierten Kunstschaffenden ausgewählt.
Es sind dies: Fritz Rohde, Thomas Bortfeld, Prof. Ulf Hegewald, HAWEBE, Antje Seemann, Eugene Bongs-Beer, Axel Müller, Prof. Michael Schulze, Eugene Datta, Sabine Jacobs, Wolfgang Kupczyk und Birgit König.



Die Vernissage mit den Originalwerken der beteiligten Künstler findet am Dienstag, 26.10.2010 um 18.00 Uhr in den Räumen der STAWAG statt.

Stadtwerke Aachen AG, Lombardenstraße 12-22, 52070 Aachen.

Ausstellung in der ARTCO Galerie
In der Zeit vom 04.12. bis zum 23.12. werden die Werke der Künstler
im ARTIUM der Galerie gezeigt.
Der Kalender Aachen(er) Art 2011 kann über die Galerie zum Preise von
15,00 € bezogen werden.
Der Erlös aus den Verkäufen kommt zu 100% dem ökomenische Projekt
"Netzanschluss" in Aachen zugute. das alleinerziehende Mütter unterstützt.

---------------------------------------------------------------------


London
THROUGH AN EAGLE'S EYE
Eine Auswahl wichtiger zeitgenössischer Künstler Afrikas

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Eagle Commodities London, präsentiert die ARTCO Galerie eine Auswahl bedeutender Werke der afrikanischen Gegenwartskunst.
Die Ausstellung findet zeitgleich zur Frieze Art London am 14. und 15. Oktober 2010 im Studio 8 People's Hall, 2 Olaf Street, London, W11 4BE, GB (gegenüber der Louise Blouin Foundation in W11) statt.

Öffnungszeiten sind jeweils von 20 Uhr - 22.30 Uhr.

Die Werkschau bietet anhand ausgewählter Exponate einen Einblick in die künstlerische Arbeit von Yinka Shonibare, Owusu-Ankomah, Chris Ofili, Godfried Donkor, Sokari Douglas Camp und Gordon Clark.


Godfried Donkor, VOGUE

An beiden Tagen besteht die Möglichkeit, auch tagsüber die Ausstellung zu besuchen, dazu wenden Sie sich bitte an Megan Brewer, Tel.: 0044 (0) 207 243 8035 oder 
meganbrewer@eaglecommodities.com.

-----------------------------------------------------------------------------------


Aalen
Kooperation mit der ARTCO Galerie:
"Aufbruch im Westen" im Kunstverein Aalen

Vom 05.09.2010 bis zum 24.10.2010 präsentiert der Kunstverein Aalen informelle Malerei der 50er und 60er Jahre in der Region Maas/Rhein. Unter dem Titel"Aufbruch im Westen" werden aus-
gewählte Werke
von Karl Fred Dahmen, Karl Otto Götz, Herbert Kaufmann, Fritz Martin, Hanns Pastor, Raoul Ubac und Hubert Werden gezeigt.
Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 05.09.2010 um 11 Uhr, spricht Artur Elmer, der 1. Vorsitzende des Kunstvereins Aalen.

Öffnungszeiten bei Ausstellungen:
Di - So           10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr (Eintritt 3 €)
Do                 17 - 18 Uhr Eintritt frei

Kunstverein Aalen
Marktplatz 4
73430 Aalen

-----------------------------------------------------------------------------------


ARTCO Galerie
Luis Acosta - Postcards

mit dem aus der Aachener Partnerstadt Toledo stammenden Luis Acosta zeigt die ARTCO Galerie vom 27.08. bis 24.09.2010 Malerei eines etablierten Vertreters der neo-abstrakten Kunst Spaniens.

Die Vernissage in Anwesenheit des Künstlers findet am Freitag, 27.08.2010 um 19 Uhr in unseren Galerieräumen statt.
Hierzu laden wir herzlich ein.
Eine Einführung in das künstlerische Werk gibt der Aachener Kunsthistoriker und Publizist Stefan Skowron.

Öffnungszeiten:
Di - Fr          10 Uhr - 12 Uhr und 15 Uhr - 18 Uhr
Sa               10 Uhr - 12 Uhr
sowie nach Vereinbarung

ARTCO Galerie
Kunstraum und Atrium Bockreiterzentrum
Ferdinand-Schmetz-Platz 2
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 - 66 66 948

-----------------------------------------------------------------------------------


ARTCO Galerie
Herbert Kaufmann - Malerei und Collagen

Mit Herbert Kaufmann präsentiert die ARTCO Galerie in ihrer aktuellen Sommer-Ausstellung einen wichtigen Vertreter der abstrakten Kunst Westdeutschlands nach 1945.

1924 in Aachen geboren, begann Herbert Kaufmann sofort nach Kriegsende ein Studium mit dem Schwerpunkt Malerei an der Düsseldorfer Kunstakademie und entwickelte nach seinem Abschluss rege künstlerische Aktivitäten.



Seine ersten abstrakten Arbeiten entstanden um 1950 und zu Ende des Jahrzehnts fertigte er seine ersten Collagen aus aufgerissener Wellpappe. Mit Beginn der 1960er Jahre beschäftigte er sich konsequent mit der neuen Werbe- und Medienwelt in Zeitungen und Magazinen. Aus Schnipseln, Papierfetzen und Schriftfragmenten schuf Herbert Kaufmann seine unverkennbaren Papiercollagen.
In den berühmten Litfasssäulen verband er das Prinzip der Collage mit dem der Objektkunst. Diese Entwicklung ließ ihn zu einem der wenigen Repräsentanten deutscher Pop-Art werden.
In einer kurzen Phase widmete er sich wieder der Malerei, wobei jedoch seine Aquatec-Bilder wiederum stark an Collagen erinnern.
Packpapier, Wellpappe und andere neutrale Werkstoffe sind die Materialien seines Spätwerkes. Es enstanden plastisch, reliefartig geformte Arbeiten, die er "Geschlossene Bilder" nannte.
In den Jahren 1967 bis 1990 lehrte Herbert Kaufmann als Professor an der Berliner Hochschule der Künste.

Dauer der Ausstellung: 09.07.2010 - 06.08.2010
-----------------------------------------------------------------------------------

Maastricht
In and out of Africa

Die Henn Art Galerie im niederländischen Maastricht zeigt aus den Beständen der ARTCO Galerie beispielhaft Werke zeitgenössischer Künstler Afrikas.
Zu sehen sind Arbeiten von: Tété Azankpo (Togo) - Norman Catherine (Südafrika) - Godfried Donkor (Ghana/Uk) - Amouzou Glikpa (Togo/Deutschland) - George Afdezi  Hughes (Ghana/USA) - EL Loko (Togo/Deutschland) - Toyin Loye (Nigeria/Niederlande) - Luis Mequè (Zimbabwe) - Owusu-Ankomah (Ghana/Deutschland) - Rikki Wemega-Kwawu (Ghana) - Zinkpè (Benin)



Dauer der Ausstellung: 13.06. - 11.07.2010

Henn Art Galerie
Sint Nicolasstraat 26c
6211 NN Maastricht NL
Tel.: 0031 6532 082 45
www.henn-art.com
----------------------------------------------------------------------------------

Aalen
"5 aus Aachen" im Kunstverein Aalen
Fünf Künstler aus Aachen stellen im "Ländle" aus

In Zusammenarbeit mit der ARTCO Galerie zeigt der Kunstverein Aalen
Bilder, Öbjekte und Installationen von Kunstschaffenden aus der
Aachener Region.
Neue Arbeiten von Sigrid von Lintig, Petra Deta-Weidemann, Sascha Berretz, Jochen Mura und Emil Sorge sind in den Ausstellungsräumen des Vereins zu sehen.

Aalen

Die Ausstellung unter Beteiligung der Künstler wurde am Sonntag, dem
13.06. eröffnert. Einführung: Artur Elmer

Dauer der Ausstellung: 13.06. - 18.07.2010

Kunstverein Aalen
Marktplatz 4
73430 Aalen

-----------------------------------------------------------------------------------

ARTCO Galerie

Reflektionen
Diagne Chanel - Kofi Setordji (Malerei und Objekte)

"Reflektionen" ist der Titel der Werkschau in der die ARTCO Galerie Malerei und Objekte von Diagne Chanel (Frankreich) und Kofi Setordji. (Ghana) präsentiert. Obwohl beide Künstler sehr unterschiedliche Ansätze vertreten, eint sie das künstlerische Reflektieren der gesellschaftlichen, politischen und sozialen Verhältnisse ihres Lebensumfeldes.

Auf provokante, oftmals bizarre Weise geben die in der Ausstellung gezeigten Werke Einblicke in das Spannungsfeld, in dem sich Diagne Chanel und Kofi Setordji befinden. Sie reflektieren den Schmerz und das Leid in Zeiten von Krieg und Unterdrückung und setzen sich mit der gemeinsamen Geschichte Afrikas und Europas auseinander.

Dauer der Ausstellung: 29.05 - 02.07.2010
----------------------------------------------------------------------------------

Herzogenrath/Kerkrade
Eurode Kunstroute
29. - 30.05.2010

Zum ersten Mal veranstalten die beiden Eurode Kommunen Kerkrade und Herzogenrath an rund 20 Orten dies- und jenseits der deutsch/niederländischen Grenze ein Wochenende der offenen Kunststätten, Ateliers und Galerien.
Mehr als 30 Kunstschaffende der Region geben einen Einblick in ihre vielfältigen künstlerischen Arbeitsweisen wie Malerei, Grafik, Skulpturen, Objekte und Fotografie.
Auch den Künstlern, die nicht in ein eigenes Atelier einladen können, wird die Möglichkeit gegeben in öffentlichen Gebäuden oder auch in Ladenlokalen auszustellen.



Ausstellungsorte:

Zentrum Herzogenrath: Forum für Kunst und Kultur - ARTCO Galerie - Ausstellungsraum Bockreiterzentrum - Nell Breuning-Haus - Burg Rode - Atelier Eugenie Degenaar - Atelier Stefanie Weskott und Werner Huppertz - Galerie "Kunststück"

Zentrum Kerkrade
: EBC - Atelier Bert Kreijen - alte Muziekschool - Schacht Nulland

Kerkrade West: Botanischer Garten Terwinselen - Vrije Akademie ZOM - Werkplats "K" - Atelier Claudia Esser

Kohlscheid:
Atelier Julian und Christa Murken - Atelier Ingeborg Schröter - Atelier Mechthild Seck - Atelier Lonie Liebermann und Siegfried Ljewski - Atelier Ludwig Moll

Eröffnung:

Freitag, 28.05.2010 um 18.00 Uhr im Eurode Bahnhof, Herzogenrath

Infomaterial erhältlich:
Stadt Herzogenrath, Forum für Kunst und Kultur, ARTCO Galerie

-----------------------------------------------------------------------------------
Aachen
Jochen Mura - Hausaufgaben
Ausstellung bei der regio it Aachen

Nun bereits im fünften Jahr, fördert die Firma regio it in Zusammen-arbeit mit der ARTCO Galerie talentierte Kunstschaffende der Region. In diesem Jahr wurde der Aachener Objekt-Künstler Jochen Mura ausge-wählt.



Unter dem Titel "Hausaufgaben" ist eine Auswahl seiner Werke vom 16.04.-10.09.2010 in den Geschäftsräumen der regio it aachen zu sehen.
Jochen Mura, 1968 in Aachen geboren, erlebte Kunst im häuslichen Umfeld, sein Vater ist ebenfalls künstlerisch tätig. Bereits als Jugendlicher begann er zu malen und hatte mit 18 Jahren seine erste kleine Ausstellung in der Region. Seit Mitte der 1990er Jahre lebt er als freischaffender Künstler in der Aachener Region. In seinen zunächst malerischen Arbeiten und deren Ausführung beschäftigte ihn die Wirkung von Architektur und Raum, dabei gestaltete er seine Arbeiten zunehmend dreidimensional.


Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der regio it, nach telefon-ischer Voranmeldung unter der Nummer 0241-413590, besucht werden.

regio it aachen
Lombardenstraße 24
52070 Aachen

Bilder der Vernissage
-----------------------------------------------------------------------------------


Herzogenrath
EL Loko - Stationen
Retrospekive zum 60. Geburtstag

EL Loko, mit dem die ARTCO Galerie seit ihrer Gründung im Jahre 2003
zusammenarbeitet, vollendet im Februar sein 60. Lebensjahr.
Wir nehmen dies zum Anlass, die kümstlerische Arbeit dieses bedeutenden Malers und Bidhauers in einer retrospotiven Werkschau
zu würdigen.



Weltengesichter DUWE, 2001, Pig-
mente auf Leinwand

Dauer der Ausstellung: 26.02. - 16.04.2010
Eröffnung: 26.02.2010 um 19.00 Uhr
Es spricht Prof. Hans Brög, Viersen

Autorenlesung

EL Loko hat sich nicht nur als bildendender Künstler sondern auch als Autor einen Namen gemacht. Am Sonntag, dem 07.03.2010 liest er aus seinem, soeben erschienenen Roman "Das Kuckucksei Ahoba"

Ort: ARTCO Galerie um 16.00 Uhr



----------------------------------------------------------------------------------

Herzogenrath/Eupen
Haiti Chérie - Fotoarbeiten von Alice Smeets
Verkaufserlös geht an die Opfer des Erdbebens

Die katastrophalen Folgen des Erdbebens auf Haiti bewegen derzeit viele Menschen. Dies spiegelt  sich in einer erfreulichen Spendenbereitschaft wieder. Die bisher eingesammelten Gelder reichen jedoch bei weitem nicht aus. Die Einwohner Haitis benötigen auch weiterhin dringend materielle und finanzielle Unterstützung.
Auch die ARTCO Galerie will in Kooperation mit den beiden Tages-zeitungen Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten einen Beitrag leisten, um den Opfern der Katastrophe zu helfen. In Zusammenarbeit mit der Fotografin Alice Smeets präsentiert die Galerie in der Zeit von Mittwoch, 17. Februar bis Dienstag, 23. Februar 2010 eine Aus-wahl ihrer künstlerisch- dokumentarischen Fotoarbeiten.  Der Erlös aus dem Verkauf der Werke ist für Haiti bestimmt und wird zwischen der Hilfsorganisation Haiti Care, Berlin und dem, von Alice Smeets gegrün-deten gemeinnützigen Verein VIV TIMOUN (Lebe kleiner Mensch – Kreyol) aufgeteilt und wird ausschließlich und unmittelbar für Projekte des Wiederaufbaus verwendet. So kommt der Ertrag in vollem Umfang den Menschen auf der Insel zu Gute.

Bei den während der Ausstellung präsentierten Fotoarbeiten, die aus-nahmslos in den Jahren 2007 – 2010 auf Haiti entstanden sind, handelt es sich um hochwertige Fineart-Prints auf  Barytapapier von Hahne-mühle. Die einzelnen Editionen werden in unterschiedlichen Formaten produziert und sind jeweils auf 15 Exemplare limitiert. Die ersten drei Abzüge jeder Edition stehen für das Hilfsprojekt zur Verfügung und werden zu einem reduzierten Preis angeboten. Auch über den Ausstellungszeitraum hinaus können die Fotoarbeiten in den nächsten drei Monaten über das Internetportal der ARTCO Galerie bestellt werden. 
Die 1987 im belgischen Eupen geborene Alice Smeets sammelte bereits in jungen Jahren internationale Erfahrungen. Nach dem Abitur 2005 besuchte sie eine Sprachenschule in Neuseeland, begann ein Studium der Fotografie in Lüttich. Nach einem Workshop in New York bot ihr Philip Jones Griffiths, Ex-Präsident der Agentur Magnum, eine Stelle als Assistentin an. Es folgten mehrere Aufenthalte auf Haiti. Im Dezember 2008 macht sie dort das Foto, das später vom Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF als „Foto des Jahres 2008“ ausgezeichnet wurde.


Preisgekröntes UNICEF Foto                  Hier bestellen

Ihre erste Einzelausstellung „Du hast Recht! Kinder haben Rechte“ hatte Alice Smeets 2009 im Aachener  Ludwig Forum für Internationale Kunst. Der Canon Profifoto Förderpreis machte ihr unmittelbar nach dem Erdbeben eine erneute Reise nach Haiti möglich. „Ich habe mich ent-schieden, mit meiner Kamera die Geschichten einzufangen, die das Leben geschrieben hat. Es geht darum die Schönheit der Dinge zu erkennen und gleichzeitig zu versuchen die Grausamkeiten, mit denen die Menschheit zu kämpfen hat, einzufangen“, sagt die Fotografin, die sich wünscht, die Gefühle der Betrachter zu erreichen ohne sie zu schockieren oder zu provozieren.
Die ARTCO Galerie, die seit der Ausstellung im Ludwig Forums mit  der Fotokünstlerin zusammenarbeitet, ist auch in diesem Jahr wieder auf der Kunstmesse JoburgArtFair in Johannesburg (26.-28. März) vertreten. Die Galerie zeigt dort im Rahmen ihrer Sondershow „One World  – One Game“ eine Serie von Fotos von Alice Smeets, die im Khayelitsha / Kapstadt  aufgenommen wurden und Fußball spielende Kinder des Townships zeigen.

Aufgrund der Berichte von Alice Smeets über die katastrophalen Zu-stände auf Haiti entstand während eines Planungsgespräches zur Vorbereitung der Messe spontan die Idee, kurzfristig eine zeitliche Lücke zwischen zwei Ausstellungen der Galerie zu nutzen und eine Präsentation von Haiti-Bildern zu organisieren, um den Wiederaufbau des Landes zu unterstützen.
Nachdem die Ausstellung bereits vier Tage in der ARTCO Galerie zu sehen ist, findet am Sonntag,  21. Februar 2010 um 12 Uhr
die offizielle Eröffnung in den Galerieräumen im Bockreiterzentrum, Ferdinand Schmetz Platz 2, 52134 Herzogenrath statt. Die Einführung hält Frau Dr. Brigitte Franzen, Direktorin des Ludwig Forums für Internationale Kunst, Aachen. Nach den Grußworten des Bürgermeisters der Stadt Herzogenrath, Herrn Christoph von den Driesch, wird Alice Smeets eine kurze Ansprache halten.
Eine Auswahl der angebotenen Fotoarbeiten finden Sie -hier-

Haiti Chérie
Fotoarbeiten von Alice Smeets

ak

Dauer der Ausstellung: 17. Februar - 23. Februar 2010
Offizielle Eröffnung: Sonntag, 21. Februar um 12.00hr
Es sprechen:
Dr. Brigitte Franzen, Direktorin des Ludwig Forums für Internationale Kunst, Aachen
Christoph von den Driesch, Bürgermeister der Stadt Herzogenrath
Alice Smeets


----------------------------------------------------------------------------------

Herzogenrath
Driften - Schichten
Malerei von Birgit König und Bernhard Zimmer

Mit einer Doppelausstellung startet die Galerie in das neue Jahr. ARTCO präsentiert jeweils im Kunstraum und Atrium mit Birgit König (Aachen) und Bernhard Zimmer (Köln) zwei unterschiedliche Positionen der abstrakten Malerei.


bild1
Bernhard Zimmer


Birgit König

Eröffnung:  15.01.2010 um 19 Uhr
Einführung: Helga Scholl (Kunsthistorikerin, Aachen)

Dauer der Ausstellung: 15.01 - 12.02.2010

---------------------------------------------------------------------

zum Seitenanfang

Suche im Kunstregister :
nach Künstlername (Auswahl):

oder nach
Suchbegriff (bitte anklicken
und Suche starten):


 

 

 

 
regelmäßige email- Ausstellungseinladung erhalten/
Newsletter abbestellen
 
Bücher, Grafiken, Editionen...
im ARTCO - Onlineshop